Das Fundament

Als Fundament wird ein sogenanntes Wärmedamm- und Schalungssystem verwendet. Dieses wird grundsätzlich mit einer darunter verdichteten Rollierung stabilisiert.

Es kommt im Perimeterbereich unter sogenannten lastabtragenden Gründungsplatten zum Einsatz. Diese statisch tragenden Bauteile nehmen ohne zusätzliche Fundamente die Eigenlast des Bauwerkes und die Verkehrslasten auf und leiten sie ins Erdreich weiter.

Den Umriss der Fundamentfläche bildet eine sogenannte Aufkantung. Diese wird in der gleichen Breite produziert, wie die verwendete Außendämmung des MAGU- Wandschalungssteines, um eine Hohlkehle von der Fundamentdämmung zur Mauerdämmung möglichst zu vermeiden.

Die innovative Bodendämmung ist ideal für den wärmebrückenfreien Anschluss an alle Wandkonstruktionen für Niedrigenergie- oder Passivhäuser.

Die Fundamentdämmung gibt es in allen gewünschten Dämmstärken und bildet gleichzeitig die Fundamentschalung. Individuelle Ausführung für jeden Haustyp und kurze Verlegezeit ergibt einen deutlichen Baukostenvorteil.

Anwedungsbereiche

  • Einsatzfähig bei Hallen, Einfamilienhäuser, Mehrfamilienhäuser, sowie Wohnungsanlagen
  • Bei Kellern und Garagen zur thermischen Entkopplung der Fundamentplatte
  • Auch im drückenden Wasser geeignet

Das MAGU-Wandsystem

Das MAGU-Wandsystem besteht aus speziellen Schalungselementen für Außenwände, tragende Innenwände, sowie nicht tragende Innenwände.

Dieses wird nach dem „Steckprinzip“ geschoßhoch zusammensetzt, mit Stützen am Boden verankert und ausbetoniert. Um die Statik des Gebäudes zu gewährleisten, wird je nach Betonkernstärke, die benötigte Bewehrung im Betonkern berechnet. Der MAGU-Stein ist ein umweltschonendes Produkt, das für optimale Wärme- und Kältedämmung sorgt.

In den 1970 er Jahren war MAGU einer der Pioniere in der Entwicklung von hochgedämmten Gebäudehüllen. Das MAGU Wandsystem besteht neben den eigentlichen Wandelementen in den Wandstärken von 25 cm bis zu 50 cm aus allen passenden Formteilen, Rollladenkasten und Jalousiekasten für eine bauphysikalisch anspruchsvolle Wandkonstruktion.

Die Außen- u. Innendämmung ist in 5cm-Schritten auswählbar. Der Betonkern kann ebenfalls zwischen 9cm, 14cm, 16cm, 19cm und 24cm variabel definiert werden.

Vorteile

Das innovative Bausystem ist ideal für die Wand Ihres Projektes. Die vorgefertigten Wandmodule werden dem Grundriss entsprechend formschlüssig verbunden und bilden somit eine geschlossene und lückenlose Wandschalung. Aus dem Schalungsstein und seinen dazugehörigen Einschubelementen erhalten Sie ein in sich geschlossenes, wärmebrückenfreies Wandsystem. Durch das raffinierte Noppen-Profil können sich die Steine nicht verschieben und es entsteht eine richtungsstabile Wandschale.

Fakten

  • Behagliches und gesundes Wohnen im Passivhaus durch beste Luftqualität
  • Leichte Handhabung durch geringe Lasten
  • Schnelle effiziente Verarbeitung
  • Flexible, einfache Technik
  • Massivbauweise, dadurch hohes Speicherverhalten und maximaler Brandschutz
  • Nachhaltigkeit über mehrere Generationen
  • Diffusionsoffen, 100% HFKW-, FCKW- und HFCKW – frei
  • Umweltschonende Materialien – 100% recyclebar
  • Höchste Dämmwerte bei geringem Materialaufwand
  • Wärmebrückenfrei
  • Bis zu 95% Energieersparnis
  • Beste U-Werte – bis zu 0,08 W/m²K
  • Klimaschutz durch Co2 – Reduzierung
  • Niedrigenergie-, Passiv-, Nullenergie- und Plusenergiehäuser
  • Passivhaus in Selbstbauweise möglich
  • Europäische Zulassung

MAGU-Wandsystem

Brandschutz

Innenwand

Bauablauf

Das MAGU-Deckensystem

Das MAGU-Deckensystem wird laut Plan abgelängt geliefert, unterstellt, verlegt und bewehrt. Die Dämmstärke, also die Höhe des Elements, als auch die Breite und Form kann nach Bedarf  und Einsatzbereich angepasst werden. Dies ist im Speziellen bei Kellerdecken oder Decken über dem letzten Geschoß ein großer Vorteil, um den benötigten U-Wert leichter zu erreichen. Nachträgliche Dämmarbeiten, sowie übermäßig hohe Fußbodenschüttungen und die damit verbunden Arbeitszeit können somit minimiert und Kosten eingespart werden.

Anwendungsbereiche

  • Neubau und Sanierungen
  • beste Isolierung für Geschoßdecken und Rauskragungen (Erker, Balkone…)
  • Spannweite: bis 10m ohne tragende Zwischenwand
  • ohne Kran verlegbar
  • ideal als Kellerdecke und Flachdach

Abmessungen, Daten und Fakten

  • Breite: 625 mm (flexibel anpassbar)
  • Höhe:  170 mm (flexibel anpassbar)
  • Betonbedarf: ab 0,08m³ je m²
  • Verkehrslasten bis zu 1000 kg/m²
  • Wärmebrückenfrei
  • U-Wert bei 17cm 0,29 W/m²K (flexibel anpassbar)

Das MAGU-Dachsystem

Das MAGU – Dachsystem wird laut Plan abgelängt geliefert. Zur Montage der gelieferten Dachelemente ist kein herkömmlicher Dachstuhl als Unterkonstruktion notwendig und erspart somit Zeit und damit Geld.

STEICOjoist Stegträger und MAGU Neopor vereinen Belastbarkeit mit höchster Dämmeffizienz. Die Natur macht es uns vor und zieht uns mit filigranen Konstruktionen höchster Stabilität in ihren Bann. Das Funktionsprinzip hierfür ist so einfach wie bestechend: Reduktion.

Wo kein Material benötigt wird, wird auch kein Material verschwendet. Das Resultat: gleiche Eigenschaften bei geringerem Gewicht, bei geringerem Primärenergieverbrauch und bei besserer Energieeffizienz. STEICOjoist Stegträger in Kombination mit dem MAGU Neopor Dämmkörper folgen diesem Prinzip auf idealer Weise.

Für die Gurte der STEICOjoist Stegträger werden technisch getrocknetes, maschinell sortiertes und keilgezinktes Nadelholz verwendet. Die Stege bestehen aus hochwertigen Hartfaserplatten, die in der Länge über eine V-Fuge gestoßen und verklebt sind. Hartfaserplatten weisen eine enorme Festigkeit bei Schubbeanspruchung auf woraus die enorme Tragfähigkeit bei geringstem Materialeinsatz resultiert.

Die MAGU Dämmkörper bestehen aus Neopor. Der Hochleistungsdämmstoff mit seiner Zellstruktur ist dem natürlichen Kork sehr ähnlich. Die Zellstruktur ist eine einfache Kohlenwasser-stoffverbindung, die eine Vielzahl von Luftperlen bildet. Die eingeschlossene Luft dämmt – bei geringstem Materialeinsatz – die Wärme hervorragend weist aber durch die Zellstruktur, wie ein Stab aus Bambus, eine enorme Festigkeit auf. Nur 2 % des Dämmkörpers besteht aus der Zellstruktur – der Rest ist einfache Luft.

Anwendungsbereiche

für Neubau und Sanierungen als:

  • Dämmstärke individuell anpassbar
  • Auf – Pfetten – Dämmung
  • Auf – Sparren – Dämmung
  • Zusatzdämmung (letzte Geschoßdecke)
  • ohne Kran verlegbar

Kontaktieren Sie uns

Sie haben Fragen zu einem Projekt oder interessieren sich für ein bestimmtes Haus? Rufen Sie uns unter +43 660 2746860 an, schreiben Sie uns auf office@abfalterbau.at oder nutzen Sie das nachfolgende Kontaktformular.

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.