Fakten Bausystem

Home/Fakten Bausystem

Fakten und Vorteile zum Bausystem:

100% erneuerbare Energien beim produzieren de Magu-Bausystems:

Energieeinsparung und Nachhaltigkeit gehören für uns zusammen. Daher verwendet Magu-Bausysteme für ihre Produktion ausschließlich erneuerbare Energien. Ein großer Teil davon stammt sogar aus eigener Energiegewinnung. Sie verfügen über eine hauseigene Photovoltaik- und Biogas-Anlage. Quelle: Magu-Bausystem

Fakten zu Magu-Bausysteme - Kinder tragen Magu Styroporsteine

Positive Energiebilanz von Neopor©:

Mit dem von uns zur Dämmung und Schalung verwendeten Neopor© ist die Energiebilanz schon innerhalb eines Jahres positiv. Das bedeutet, dass Sie schon im ersten Jahr beim Heizen mehr Energie durch die Dämmeigenschaften sparen,  als zur Herstellung von Neopor© benötigt wurde. Quelle: Magu-Bausystem

Fakten & Vorteile –

Bausystem bei der Verarbeitung:

  • Strom- und Wasserleitungen werden in der Innendämmung verlegt

  • mit jeder Decken- und Dachkonstruktion kompatibel

  • schnelle & effiziente Verarbeitung

  • auch Passivhaus in Selbstbauweise möglich

  • Kombination mit anderen Baumaterialien möglich

  • Erbringung von Eigenleistung möglich

  • flexible & einfache Technik

Öko – “logisch”:

Das Styropor wird mit Wasserdampf aufgeschäumt. Mineralwolle, Ziegel, Porenbeton werden alle bei sehr viel höheren Temperaturen gebrannt. Deshalb ist die Ökobilanz bei Styropor als Dämmstoff in weniger als einem Jahr meist schon positiv! Quelle: Magu-Bausystem

Fakten & Vorteile –

ökologisch betrachtet:

  • Klimaschutz durch Co2 – Reduzierung

  • höchste Dämmwerte bei geringem Materialaufwand

  • Bis zu 95% Energieersparnis

  • beste U-Werte – bis zu 0,08 W/m²K

  • umweltschonende Materialien – 100% recyclebar

  • Ökobilanz ist innerhalb 1 Jahres positiv

  • Diffusionsoffen, 100% HFKW-, FCKW- und HFCKW – frei

  • mehr als 98% vom Neopor besteht aus Luft

  • Styropor: Der einzige Dämmstoff als zugelassene Lebensmittelverpackung

unbedenklich und sicher:

Styropor ist der einzige Dämmstoff der als Lebensmittelverpackung zugelassen ist. Egal ob für Fleisch, Eis, Kaffee oder Fisch. Styropor ist ein hygienischer, als auch sauberer und neutraler Stoff für die unterschiedlichsten Anwendungen. Unter anderem findet die Verwendung von Styropor in Stillkissen für Babys, Sitzkissen, Sitzsäcke, Bienenkästen, Fahrrad- und Motorradhelme seine Verwendung. Überall kommt das unbedenkliche Styropor zum Einsatz. Quelle: Magu-Bausystem

Fakten & Vorteile –

Bausystem-Dämmung:

  • wärmebrückenfrei auch bei Selbstbau

  • innovative & effiziente Wärmedämmung

  • U-Werte bis zu 0,08 W/m²K bei nur 50cm Wandstärke

  • Vollwärmeschutz und Wandschalung in einem Arbeitsgang

  • keine Hohlräume zwischen massiver Wand und Wärmedämmung

Fakten & Vorteile –

Wohnklima:

  • behagliches Wohnen

  • keine sommerliche Überhitzung durch hohe Speichermasse – Beton

  • keine “kalt strahlende” Wand im Winter

  • im Winter wohlig warm, im Sommer angenehm kühl

sicher ist sicher:

Zertifiziertes Styropor können Sie auch mit einem Gasbrenner nicht in Brand setzen. Der Dämmstoff schmilzt zwar weg, brennt aber nicht selbstständig. Durch den Putz ist der Dämmstoff zudem für lange Zeit, selbst bei hohen Temperaturen und Flammen geschützt.
Als Flammschutz wird beim Neopor schon immer polymeres, ungefährliches Flammschutzmittel eingesetzt. Auch beim weißen Styropor verwenden wir seit Jahren kein HBCD mehr, also bromhaltiger Flammschutz. Quelle: Magu-Bausystem

Fakten & Vorteile –

welche Projekte sind baulich mit dem Bausystem möglich:

  • Neubau

  • Zubau

  • Aufstockung

  • Niedrigenergie-Haus

  • Passiv-Haus

  • Nullenergie-Haus

  • Plusenergie-Haus

  • Doppelhaus

  • Reihenhaus

  • mehrgeschoßiger Wohnbau

  • Garagen und Nebengebäude

  • Hallen

  • grundsätzlich alle Bauprojekte in jeglicher Energieklasse

Fakten & Vorteile –

flexibles Bausystem:

  • 10 verschiedene Wand-Typen wählbar

  • Wandstärken von 20cm – 52cm

  • Außendämmung in 5cm-Schritten frei wählbar (5-30cm)

  • Wandelemente in EPS und NEOPOR erhältlich

  • platzsparende Massivwände mit besten U-Werten

  • Schimmelbildung durch wärmebrückenfreie Konstruktion ausgeschlossen

  • geprüfte Feuchtigkeitsabdichtung für erdberührende Bauabschnitte

  • variable Deckenelemente

  • Dachelemente ohne Sparren zu montieren

  • passende Rollladen- und Jalousie-Kästen integrierbar

  • Deckenrandschalung inklusive

  • automatisch gedämmte Fensterlaibungen

  • Einschub- & Sturz-Elemente, um Wärmebrücken beim Fenstereinbau zu vermeiden

leicht und luftig:

Styropor besteht aus einer einfachen, monomeren Kohlenwasserstoff-Verbindung. Diese langkettigen Verbindungen schaffen die Zellstruktur, die zu den vielen Lufteinschlüssen führt. Die eingeschlossene Luft ist verantwortlich für die gute Wärmedämmung.
Das Monomer Styrol ist auch ein Geschmacksstoff der in Nüssen, Kaffee, Erdbeeren und auch in vielen anderen Lebensmitteln vorkommt. Er kann aus Schieferöl und aktuell am wirtschaftlichsten aus Erdöl gewonnen werden. Quelle: Magu-Bausystem

Fakten & Vorteile –

allgemein:

  • förderbar durch Energieeffizienz

  • wertbeständig über Generationen

  • mehr nutzbare/vermietbare Wohnfläche durch schlankere Wand*

  • mehr als 40 Jahre Erfahrung

  • europäische technische Zulassung

weniger ist mehr:

Mehr als 98 % von Styropor besteht aus Luft. Ein Kubikmeter, also 1000 Liter Styropor benötigt zur Herstellung nur ca. 20 kg des Kohlenwasserstoffes, also etwa 20  Liter des eigentlichen Rohstoffes. Quelle: Magu-Bausystem

Fakten & Vorteile –

Beton-Bau:

  • Massiv-Bauweise mit leichten Bauelementen

  • Beton ist statisch hoch belastbar

  • Geschoßbau bis zu 9 Vollgeschoßen

  • durch Massivbauweise bester Wärmespeicher

  • Betonkerne 9cm – 14cm – 16cm – 19cm

  • Winddichte Wandkonstruktion ohne Klebebänder und Folien

  • keine Verschlechterung der Wärmeverluste über Jahrzehnte

von Dauer:

Ein Haus mit 150 m² Außenwand und einer 10 cm Styroporfassadendämmung benötigt 15m³ Styropor und somit ca. 300 Liter des ‚Rohmaterials‘. Diese Menge des Kohlenwasserstoffes tanken wir in wenigen Wochen in unser Auto – am Haus dämmt es Jahrzehnte lang und bietet zudem Wärme und Behaglichkeit. Quelle: Magu-Bausystem

Fakten und Vorteile zum Bausystem beim Passivhausbau:

  • Passivhaus in Selbstbauweise

  • bestes Wohnraumklima

  • wärmebrückenfrei auch beim Selbstbau

  • Erweiterung zum Null- oder Plus-Energiehaus

  • nahezu jeder Grundriss möglich**

  • nahezu jede Dachform möglich***

  • bis zu 95% Energieersparnis

  • Heizkosten etwa 1€/m² im Jahr

  • U-Werte vom Bausystem bis 0,08W/m²K bei 50cm Wandstärke

  • keine Verschlechterung der Wärmeverluste über Jahrzehnte

  • Dichtheitsprüfung / Blower-Door-Test im unverputzten Zustand – kein Problem

  • Landesförderung für Passivhaus

ein Traum der Schaum:

Die Schaumstruktur – das Aufschäumen von Styropor erfolgt durch Pentan. Ein Gärungsgas, das auch beim Vergären von Wein, Apfelmost usw. entsteht. Das Gas wird durch Wasserdampf aktiviert und verflüchtigt sich innerhalb weniger Wochen komplett – mit den heutigen Messmethoden sind keinerlei Ausgasungen oder ähnliches nachzuweisen. Die empfindlichen Bienenvölker fühlen sich Jahrzehnte wohl in Styropor. Quelle: Magu-Bausystem

am Ende:

Baustoffabfälle lassen sich mit einem  Schredder und Wasserbad leicht trennen und Recyceln. Die Polymerketten können mit einem einfachen Prozess gelöst und so wieder neues Polystyrol hergestellt werden.
Der biologische Abbau findet u.a. durch Mehlwürmer statt, die das Styropor rückstandslos verspeisen. Unter UV Licht zersetzt sich das Styropor ebenfalls in seine organischen Einzelteile.


Ihr persönlicher Kontakt, sollten Sie noch Fragen haben: +436602746860 – Wir beraten Sie gerne!

Sollten wir Sie mit den Fakten überzeugt haben, freuen wir uns, über Ihre Anfrage für Ihr Bauprojekt.


  • Ziehe Dateien hier her oder
  • Ich Interessiere mich für folgendes Thema:
  • Mit dem Absenden dieses Formulars erklären Sie sich einverstanden von uns telefonisch oder per E-Mail kontaktiert zu werden und stimmen dem Speichern Ihrer übermittelten Daten zu. Es gilt unsere Datenschutzerklärung.
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
Datenschutzinfo